Du bist gerade hier: Home » Aktivitäten » Bläserensemble

Auftritte der Bläserensembles

Was ist die Bläserensemble?
Informationen zum Profil der Bläserensembles finden Sie hier .

Bläserensembles beim Kinderfest 2019

Serenade der Bläserensembles am 6. Juni 2019

(Elke Strack, Beisitzerin im Förderverein der Bläserensembles der KSR)

Es war für uns einzigartig, am Donnerstag, den 6. Juni, und das, obwohl es schon seit etlichen Jahren Serenaden an der Karl-Spohn-Realschule in Gerhausen gab und hoffentlich auch in Zukunft geben wird.

Die Begeisterung und die Liebe zur Musik waren förmlich zu spüren und der Funke sprang auf die Zuhörer der Bläserensembles der Klassen 5 und 6 über. Das Publikum bestand natürlich aus Eltern und Angehörigen der Musikanten, aber es mischten sich auch Herr Junginger von Musikhaus Reisser, Mitglieder und Vorstände von verschiedenen Musikvereinen, künftige Ensemblemitglieder und ihre Eltern, Mitschüler der 5c und 6c, sowie Lehrer unter die Zuschauer.

Alle Stücke wurden von den Schülern demokratisch ausgesucht.

Den Anfang machte der mutige Fünftklässler Elias Toma, gehend und spielend mit „Alouette“, danach kam immer ein Fünftklässler dazu, bis alle vier das Stück intonierten. Viele Zuschauer waren über die Leistung des Ensembles, das in Klasse 5 aus nur vier Spielern besteht, erstaunt. Danach zeigten die Fünftklässler ihr Können mit weiteren Stücken und sie schlossen nochmals mit „Alouette“ ab, indem einer nach dem anderen von der Bühne ging.

Gemeinsam spielten die Jüngsten mit der 6. Klasse weitere Lieblingsstücke wie „Oh, Susanna“, „Aura Lee“, „When the saints go marching in“ und „Hard rock blues“, wozu sie stampften.

Nach begeistertem Beifall trugen die Bläserkinder als Zugabe die „Morgenstimmung“ von Grieg vor. Nachdem die „Großen“ ihr Zertifikat bekommen hatten, zeigten sie ihr Können bravourös. Wir bekamen die Filmmusik von Harry Potter „Hedwigs‘s Theme“, „This is it“ und das Hauptthema aus Star Wars zu hören.

„Da bleibt einem die Spucke weg“, eröffnete Herr Werz seine Rede und zum Abschluss wünschte er sich nochmals „When the saints go maching in“.

Die Eltern der 6c bedankten sich mit einem großen Blumenstrauß und Kinogutscheinen bei Frau Iwers. Von Herrn Werz bekam Frau Iwers ein kleines und feines Sträußlein als Dankeschön für ihren Einsatz für die Musik und die Schüler, die gerne bei ihr spielen.

Nächstes Jahr werden die vier Ensemblemitglieder der Klasse 5c eine kräftige Verstärkung bekommen, weil etliche Schüler in das neue künftige Bläserensemble einsteigen werden. Darauf bin ich gespannt und freue mich.

Bläserensembles am Tag der offenen Tür – ein persönliches Plädoyer für den Bläserzug an der KSR

(Elke Strack, Beisitzerin im Förderverein der Bläserensembles der KSR)

Ein riesiges Lob verdienen alle Mitglieder des Blechbläserensemble der Klassen 5c und 6c. Nach Schule und Mittagspause fanden sie sich pünktlich am Tag der offenen Tür am 22. Februar um 13.00 Uhr zum Einspielen ein. Die vier Spieler der Klasse 5 taten dies selbstständig im Musiksaal, während die Großen im Foyer probten. Kurz danach hatte das Bläserensemble der Klasse 6c seinen Auftritt beim offiziellen Teil auf der Foyerbühne.

Danach traten alle an, um ihre Instrumente von den Besucherkindern in Form einer Rallye ausprobieren zu lassen. Zwischendurch zeigten die jüngsten Spieler ihr Können, das sie seit Oktober 2018 erworben haben.  Liebe Musikanten: bis fast 18 Uhr wart ihr im Einsatz und wichtige Ansprechpartner der Viertklässler – also ein großes Lob an Euch alle. Ihr habt unsere Ensembles und die Instrumente und euer Können und die Spielfreude super gezeigt und vorgestellt.

Es ist wichtig und schön zu musizieren. Bei Lebenskrisen kann es später als Erwachsener helfen, sich kurz ein Instrument zu schnappen, alles um sich zu vergessen und einfach zu spielen. Der Zusammenhalt der Gruppe, die Konzentration und der Erfolg des täglichen Übens machen selbstbewusst und stark. Das Fach Musik ist nicht nur Theorie, sondern wird praktisch erfahrbar gemacht.

Sänger, die die Töne nicht treffen oder sich schwer tun, ihre Stimme zu „halten“, haben oft als Musiker keinerlei Schwierigkeiten. Die Konzentration ist im Blechblasensemble gezielter und deshalb einfacher. Bald gehört das Üben zwischen 10 und 25 Minuten zu Hause zum Alltag.

Nach den zwei musikalischen Schuljahren werden unsere Spieler von Musikvereinen und Posaunenchören regelrecht umworben.

Die musikalische Palette der Stücke und Möglichkeiten der Blechblasinstrumente ist für mich persönlich beeindruckend.

Aus welchem Grund bieten wir Trompete, Posaune, Euphonium an?

In Zusammenarbeit mit der Musikschule haben wir professionelle Lehrer für diese Instrumente.

Musikalisch ist es harmonischer und flexibler, mit drei verschiedenen Instrumenten, die die wichtigsten Stimmen abdecken, größere Gruppen zu bilden.

Liebe Eltern, traut euch, euch im Förderverein persönlich einzubringen. So könnt ihr eure Ideen einbringen und gebt wichtige Impulse für den Fortbestand der Ensembles.

Danke an alle Beteiligten, die sich mit Herz und Verstand und über den Stundenplan hinaus engagieren, um unseren Kindern die Sprache nahe zu bringen, die überall auf der Welt verstanden wird und verbindet – die Musik.

Adventsspielen der Bläserensembles 5 und 6

(Elke Strack, Beisitzerin im Förderverein der Bläserensembles der KSR)

Eine festliche Adventsstimmung bescherten uns die Bläserensembles der Klassen 5 und 6 am 11. Dezember 2018 im Musiksaal. Elternvertreterin Heike Strähle dekorierte ihn stimmungsvoll und verteilte die von den Eltern gebrachten Leckereien auf die einzelnen Tischgruppen.

Die vier Spieler des Bläserensembles der Klasse 5 gaben ihr Debüt mit je zwei Posaunen und Trompeten im neuen blauen Shirt. Sie meisterten ihren ersten Auftritt souverän und die Vorsitzende des Fördervereins, Beate Mattheis, lobte dies besonders in ihren Schlussworten.

Dieses Jahr sangen die Eltern die wohlbekannten Weisen zum Teil mit. Das Bläserensemble der 6. Klasse spielte auch Weihnachtslieder, die weniger häufig zu hören sind, wie zum Beispiel „Freu dich oh Welt“, „Es wird schon gleich dunkel“ und „Maria durch ein Dornwald ging“.

Natürlich wurde auch Vertrautes vorgetragen, das wir einfach nicht missen möchten: „Lobt Gott ihr Christen alle gleich“, „Oh du Fröhliche“, „Herbei oh ihr Gläubigen“, „Alle Jahre wieder“ und „Ihr Kinderlein kommet“, um nur einige zu nennen.

Dazwischen wurden Texte von den vier Vorlesern Colin, Carmela, Sarah und Lukas aus der Klasse 6c vorgetragen. Vor allem die Geschichte, in der durch ein Missgeschick dann letztendlich das vermisste Lametta durch Spaghetti ersetzt wurde, hatte Lacher „hervorgekitzelt“.

An diesem Abend hatten wir sogar passend zum Anlass Schnee, wie Realschulrektor Marco Werz bei seiner Begrüßung erwähnte.

Frau Iwers, die Orchesterleiterin der Bläserensembles, bekam zum Schluss eine schön gestaltete Laterne aus Eis überreicht und dankbaren Beifall der Eltern. Auch wenn wir Eltern das eine oder andere Stück beim Üben im heimischen Kinderzimmer schon oft gehört hatten, so ist es doch mit der kompletten Gruppe etwas ganz anderes. Die Kinder dürfen stolz auf ihre Leistung sein. Wir spürten die Gemeinschaft der unterschiedlichen Spieler und sie boten uns ein gemeinsames Erlebnis, das wiederum uns unterschiedliche Zuhörer vereinte.

Auftritt des Bläserensembles 5 und der Bläserklasse 6 bei der Serenade in der KSR – 21.06.2018

(E. Strack & M. Iwers)

Die bange Frage ob die Serenade im Freien abgehalten werden kann oder nicht, konnten wir am Donnerstag, 21.06.18 mit JA beantworten. Gespannt wartete das gemischte Publikum am sonnigen Abend. Es wurde in einer idyllischen Ecke hinter den Pavillons bestuhlt. Unter den Zuhörern mischten sich die Vertreter von verschiedenen Musikvereinen.

Die Notenblätter ließen sich nur durch viele Wäscheklammern an die Notenständer bändigen. Da sich der Wind einen Streich erlaubte.

Dennoch spielte die letzte Bläserklasse Klasse 6 und das erste Bläserensemble Klasse 5, das ausschließlich aus Blechblasinstrumente besteht, souverän und niemand ließ sich aus der Ruhe bringen. Frau Iwers, die Leiterin der Bläserklasse und des Ensembles, weiß mit ihrer geduldigen und konsequenten Art die quirligen und aufgeregten Gruppen zu einem schönen und harmonischen Klangkörper zu vereinen. Sie konnte die Arbeit und Mühe, die sie während des Schuljahres hatte, mit einer sehr guten Serenade abschließen.

In einem Stück, das die 5c spielte, kam es zu einem Dialog Trompeten und Euphonien. Es gelang prima.

Der jüngste Zuhörer, der kleine Sohn von Frau Breitinger, schwang begeistert zur Musik mit und auch jüngere und ältere Geschwister kamen auf Ihre Kosten.

Die Filmmusik zu Pirates of the Caribbean war ein voller Erfolg und wurde nochmals als Zugabe gewünscht. Erleichtert über die gelungene Darbietungen spielen alle die Melodie selbstbewusster und die Zugabe konnte nochmals gesteigert werden.

Die 6 c mit Ihrem großen und bunten Klangkörper aus Holz- und Blechblasinstrumente konnten wir Eltern das letzte Mal genießen. Alle Schüler spielten am letzten Schultag das Programm für Ihre Mitschüler und Lehrer.

Frau Breitinger, stellvertretende Schulleiterin, überreichte den Bläser der Klasse 6c die Urkunden und las exemplarisch eine Urkunde vor. Sie bedankte sich für das Engagement der Schüler und dass sie die Karl-Spohn-Realschule so gut repräsentierten.

Die Eltern des Fördervereins der Klasse 6 c, hatten uns alle aufs vortrefflichste mit Leckereien versorgt. Die abwechslungsreichen Snacks ließen keine Wünsche offen.

Die Musikanten langten beherzt zu, da sie einen langen Tag hatten und in der Mittagspause auf dem Schulgelände waren. Meine persönliche Sorge, dass die Zeit zwischen Hauptprobe und Aufführung recht lang war, hatte sich nach der gelungenen Aufführung verflüchtigt.

Auftritt des Bläserensembles 5 und der Bläserklasse 6 beim Weihnachtskonzert in der KSR – 12.12.2017

(M. Iwers)

Auftritt der Bläserklasse 6 beim Fest der Generationen – 26.03.2017

(M. Iwers)

Auftritt der Bläserklasse 6 in Asch – 16.10.2016

(M. Iwers)
Das Herbstfest des Musikverein Asch ist jedes Jahr ein fester Termin im Kalender der Bläserklasse 6.

Herzlich aufgenommen wurden die 14 Sechstklässler und ihre Orchesterleiterin Michaela Iwers in der Gemeindehalle am Nachmittag des 16.10.2016.
Obwohl das Schuljahr erst fünf Wochen alt war, spielten die jungen Musiker bereits drei neu gelernte Stücke: „Rocky Top“, das Medley „Gospel Hits“ sowie „Rock around the clock“, das vom Publikum als Zugabe erneut erklatscht wurde.

Sommerserenade der Bläserklassen 5 und 6 – 21.06.2016
(M. Iwers)
Die diesjährige Serenade der Bläserklassen 5 und 6 fand passend zum Sommeranfang am 21.6.2016 statt. Die Sonne ließ sich allerdings nur sporadisch blicken, weshalb die vielen Gäste die „Schuljahresabschlussarbeiten“ der jungen Musiker in der Turnhalle der Karl-Spohn-Realschule zu hören bekamen.

Die Bläserklasse 5 eröffnete den Abend und begeisterte die Zuhörer mit klassischen Stücken wie „Rondo alla Turca“, aber auch mit einem karibischen Volkslied. Das japanische Volkslied „Sakura, Sakura“ und „Power Rock“ sind Lieblingsstücke der jungen Musiker und die Spielfreude an den rhythmusbetonten Werken riss das Publikum besonders mit.

Nach einer kurzen Pause folgte die Bläserklasse 6, die an der Serenade traditionell ihren letzten öffentlichen Auftritt hat. Bravourös zeigten die Sechstklässler, wie umfangreich ihr Repertoire nach zwei Jahren Bläserklasse geworden ist. So spielten sie Film- und Serienmusik, aber auch das Thema von „New York, New York“ und Klees Vlaks „Land of the Pharaohs“.

Für die Teilnahme am zweijährigen Klassenmusizierkurs „Bläserklasse“ erhielten die Musikerinnen und Musiker der Bläserklasse 6 ein Zertifikat.
Im Anschluss informierten Musikvereine und das Musikhaus Reisser, wie die musikalische Laufbahn nach der Bläserklasse weitergehen könnte.

Da an diesem Abend ein Deutschlandspiel stattfand, ließen viele Gäste, bewirtet von den Klassen 6b und 6c, den gelungenen und durchweg erfolgreichen Abend beim Public Viewing im Musiksaal ausklingen.

Weitere Bilder zur Serenade gibt es in unserer Galerie zu sehen.

Bühne frei für den Frühling! – 13.03.2016

(M. Iwers)

Auftritt der Bläserklasse 6 beim Frühlingskonzert des Musikvereins Stadtkapelle Blaubeuren

Auch dieses Frühjahr wurde unsere Bläserklasse 6 unter der Leitung ihrer Musiklehrerin Michaela Iwers wieder zum traditionellen Frühlingskonzert des Musikvereins Stadtkapelle Blaubeuren eingeladen. Die jungen Musiker eröffneten mit „Down by the Riverside“, „Over the Rainbow“ und „Pirates of the Caribbean“ erfolgreich

 

den gemütlichen Nachmittag, an dem auch das Ensemble des Gymnasiums, das Vororchester der Musikschule, das Jugendblasorchester Asch-Blaubeuren, der Spielmannszug und die Stadtkapelle ihr Können unter Beweis stellten.

Den Höhepunkt bildete zur Freude der Bläserklasse 6 eine Zugabe, bei der alle beim Konzert aufgetretenen Musiker gemeinsam „A Whiter Shade of Pale“ intonierten. Dieses klangliche Erlebnis ist nicht nur den Zuhörern, sondern vor allem unseren Jungbläsern in schöner Erinnerung geblieben.

Weitere Bilder vom Auftritt der Bläserklasse gibt es hier in der Galerie.

X